Mittwoch, 20. Februar 2013

2/12 - Blick im Februar

Teil 2 des wunderbaren 12tel-Blicks von Tabea. Ich hab mich schon seit Tagen auf den 20. gefreut und tatsächlich ernsthaft überlegt nur wegen des Bildes schon mal zur Grabegabel zu greifen und die Gerümpelecke von Unkraut (und Gerümpel) zu befreien. Leider war das Wetter wirklich so nass-kalt-eklig, dass ich den Gedanken schnell verdrängt habe.

Jetzt aber die Bilder: 

Ich zeige auch noch mal den Januar, zum Vergleich.

Januar 2013

Februar 2013

Zugegeben - große Unterschiede sieht man noch nicht. Der Wirsing ist geerntet und gegessen und die Schubkarre ist verschwunden. Frühling ist noch nicht zu sehen, nur Schneereste. Ich bin aber zuversichtlich, dass das im März schon ganz anders aussieht!

Nicht sichtbare Veränderungen: Die Bauruine ist anscheinend verkauft, nach dem Zwangsversteigerungstermin war jemand mit Schlüssel da und hat sich das Schmuckstück von innen angeschaut. Ich hoffe doch sehr, dass sich da dieses Jahr etwas tut.

So, jetzt schaue ich mal hier, was die anderen bisher fotografiert haben.

Dienstag, 19. Februar 2013

Jetzt wirds bunt!

Meine Kartoffeln sind eingetroffen!

Letztes Jahr hatte ich einfach 3 gekaufte Kartoffeln, die wir sowieso da hatten, eingepflanzt und eine kleine Ernte gehabt. Dieses Jahr wird es bunt! Ich habe violette, rote, gelbe und krumme Kartoffeln gekauft:

von links nach rechts: Violetta (Blaue Elise), Linda, Rote Emma.
Vorne: Bamberger Hörnchen
Bis die Kartoffeln in den Garten umziehen dürfen, dauert es aber noch ein bißchen. Trotzdem habe ich schon das Gartenjahr 2013 eingeläutet und ausgesät, jipieh!


Leere Aussaattöpfe ...




.. mit Anzuchterde füllen ..



... Neugierigen Kater vertreiben ...




... erste Samen ausbringen: Puffbohnen oder Dicke Bohnen oder Saubohnen oder Ackerbohne oder Pferdebohne oder einfach die Bohne mit den tausend Namen. Dabei ist es nicht mal eine Bohne sondern gehört zu den Wicken! Man kann sie im Februar auch schon ins Freie säen, das werde ich diese Woche auch machen - wurde heute aber von Schnee überrascht. Ich bin gespannt, ob sich zwischen den Freiland-Bohnen und den gehätschelten aus dem Haus ein Unterschied zeigt.



...Paprika...




... Auberginen ...


Fertig!



Alle Töpfchen wurden mit Wasser eingesprüht und sind in das kleine Baumarkt-Zimmer-Gewächshaus umgezogen. Das steht jetzt am Fenster auf dem Fußboden und wird von der Fußbodenheizung gewärmt. Jeden Tag werden die werdenden Gemüsepflänzchen liebevoll besprüht - da kann ja nichts mehr schief gehen!

Auf eine gute Ernte! Was habt ihr schon gesät?