Mittwoch, 27. März 2013

3/12tel-Blick und Frühlingsfrust

Schon 1/4 des Jahres rum und der Garten liegt noch im Tiefschlaf. Frustrierenderweise sieht der 12tel Blick im März kaum anders aus als der im Februar und der im Januar. Das hab ich mir jetzt irgendwie frühlingshafter vorgestellt. Zum April sag ich mal lieber nichts.

Alle Bilder gibts bei Tabea: 12tel Blick Teil 3

Die Ostereier im Apfelbaum tun so als wäre Frühling.
Kaum erkennbar: Im Beet vor dem Gemüsegarten schauen ganz deutlich die Frühlingszwiebelblumen heraus und suchen den Frühling.
Die Gräser und Stauden (rechts) wurden geschnitten, genau wie Nachbars Schmetterlingsflieder.
Wer ganz genau hinschaut, kann auch sehen, dass das Beet zwischen Gemüsebeet und Betonmauerfragment (links) vom Unkraut befreit wurde. So kommen auch hier die Frühlingsboten besser zur Geltung (haha).

20. März 2013

20. Februar 2013

20. Januar 2013
Bei allem Frust aber ein Lichtblick: Dieses Jahr hat es tatsächlich ein tapferes Schneeglöckchen geschafft - eine echte Freude nach der Schneeglöckchenpleite im letzten Jahr:




3 Tage früher sah es allerdings noch so aus:

17. März 2013 - ohne Worte

Das sieht ja zumindest schön aus, aber im Januar gefällt mir das besser. Bei all dem Frust über das viel zu kalte Wetter, den eisigen Wind und den ausbleibenden Frühling hat mich im letzten Monat auch eine Blogmüdigkeit ergriffen, beim Lesen und Schreiben. Aber sobald es jetzt wieder wärmer wird (gaanz langsam), wird auch wieder gebloggt.


Freitag, 1. März 2013

Frühling - ich fang schon mal an.

Egal wie das Wetter jetzt wird - ich fang schon mal mit Frühling an. Der Winter war trübe genug. Sogar ganz offiziell war es der sonnenärmste Winter in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Bäh! Zum Glück ist jetzt Frühling!

Schneeglöckchen, endlich.


Die habe ich geschenkt bekommen, auch der zweite Versuch mit Zwiebeln im Herbst war eine totale Pleite. Meine Empfehlung: Niemals Schneeglöckchenzwiebeln kaufen! Immer blühende kaufen oder schenken lassen. Erfreulicherweise breiten sie sich ja aus, dann kann man bei Freunden und Verwandten mit Garten bestimmt mal welche abhaben - so wie ich :-)

Die ersten grünen Blätter und Blütenknospen

Die Zierquitte ist ganz zuverlässig der erste Strauch, der im Jahr zum Leben erwacht. Auch wenn es noch mal friert oder viel Schnee fällt, lässt er sich nicht unterkriegen. Kurz danach folgt die Frühlingsspiere. Für dieses Jahr ist sie noch nicht so weit.

Auch die Krokusse zeigen sich schon und meine Paprika sind alle gekeimt und haben 2 freundliche grüne Keimblätter. Die Auberginen haben auch schon die Hülle gesprengt und werden sich bald blicken lassen. Die dicken Bohnen sind schon so groß, dass sie demnächst ins Beet kommen.

Endlich beginnt die Gartensaison wieder, juhu!

Schönen Frühling wünsche ich allen Gartenbegeisterten, die ebenso kribbelig wie ich auf den Frühling gewartet haben!