Montag, 20. Mai 2013

12tel Blick im Mai

Heute gibt es einen verregneten 12tel Blick. Der Regen lässt dafür aber alle Farben richtig schön leuchten. Aber im direkten Vergleich sieht man auch erst, dass im letzten Monat gewaltig viel gewachsen ist. Im April hatte es sich schon angedeutet, jetzt ist alles richtig sattgrün.

Wer ganz genau hinschaut, kann links zwischen den Tomatenstangen im Unkraut die erste Mohnblüte leuchten sehen... Es wird Sommer!


Der Baum ist weg. Er ist leider überhaupt nicht angewachsen. Und ich hatte mich so über mein Apfelbäumchen gefreut...

Als Ersatz habe ich mir den schon lange gewünschten Holunder mitgenommen und eine Zwergblutpflaume, die gerade so schön geblüht hat.
In der (ehemaligen) Baumscheibe wachsen diesen Sommer nun "King-Kong-Sonnenblumen", sie sollen bis zu 4m hoch werden! Dazu habe ich noch Duftwicken (oder wars Trichterwinde?) gesät, die soll dann an King-Kong hochklettern.

Aber im Herbst kommt hier ein neuer Apfelbaum hin, ganz klar!

Auch sonst hat sich viel getan. Die Tulpen, die im April angefangen haben zu blühen, sind jetzt fast vollständig wieder verblüht. Stattdessen blüht hier nun der Zierlauch. Das Gemüse wächst. Auch die Gräser im Gräserbeet rechts vom Bohnenzelt wachsen schön.

Die alte Schmuddelecke ist fertig umgegraben. An der Mauer und am Zäunchen wachsen Tomaten, auf der anderen Seite des Weges ist mein kleiner Kartoffelacker. Am 1. Mai gesetzt sehen die Kartoffeln schon ganz wunderbar aus.
Die 3 Bohnenstangen davor sind mein Bohnenzelt. Zwischen den Stangen gehen noch Rankschnüre aus Metalldraht runter bis zum Boden. Das habe ich gestern aufgestellt und Bohnen und Duftwicken gesät.
Der Säulenapfel im Gemüsegarten hat geblüht und hat tatsächlich viele kleine Äpfelchen angesetzt. Vielleicht kann ich ja hier was ernten, letztes Jahr gab es hier noch keine Äpfel.

Die Bauruine hat ein Dach bekommen! Da wird es jetzt Schlag auf Schlag weitergehen, auf dem nächsten Bild ist sicherlich schon der Außenputz drauf.

Zum Abschluss noch der Überblick der letzten Monate:





Samstag, 4. Mai 2013

Tulpen

Die ersten Tulpen haben schon wieder die Blütenblätter abgeworfen - also habe ich schnell noch Fotos gemacht. Vor dem Mini-Zaun um den Gemüsegarten habe ich im Herbst Unmengen an Tulpen gepflanzt und mir tatsächlich Gedanken um die Farbzusammenstellung gemacht. 

Erst war ich skeptisch, ob das nicht zu viele Tulpen auf einem Fleck sind. Aber im Vergleich zu den sonst sehr vereinzelt und verstreut gepflanzten Tulpen zwischen den Sträuchern sieht das doch wesentlich besser aus. Tulpen wirken einfach in Gruppen besser, noch dazu wenn die Farben passen.

Was soll ich sagen - Mir gefällt es! 




Lieblingsfarben




Zwischen den Tulpen wächst Zierlauch. Da bin ich noch etwas skeptisch, wie das passt und ob die Tulpen überhaupt noch blühen, wenn der Zierlauch soweit ist. Ich bin gespannt!